Header-Bild
Grüne Jugend
Paderborn

Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender, ruft zur Teilnahme an der Demonstration „Der Agrarindustrie die Stirn bieten! Wir haben es satt!“ auf und erklärt zum Start der Internationalen Grünen Woche: Minister Schmidt verpasst eine Chance. Die Internationale Grüne Woche wäre der richtige Anlass, um die notwendige Agrarwende anzukündigen. Doch der Minister setzt lieber auf ein Weiter-so, mit dem […]

Mit der aktuellen Entscheidung, das Herbizid Glyphosat für weitere fünf Jahre zuzulassen, zeigt die Bundesregierung und vor allem das Landwirtschaftsministerium eine enorme Gleichgültigkeit gegenüber Mensch und Natur. Beispielsweise steht es im Verdacht krebserregend zu sein. Uns Junggrüne bestürzen vorallem die katastrophalen Umweltauswirkungen dieses Giftes. Obwohl bei den meisten schon angekommen sein sollte, dass der Insektenbestand […]

Im Angesicht der Klimakrise hat sich Deutschland das Ziel gesetzt, die Treibhausgas Emissionen bis 2020 um 40 Prozent zu senken. Laut dem Bundesumweltministerium wird aber nur eine Minderung von 32,5 Prozent, verglichen mit 1990 erreicht werden. Das Ganze, obwohl unsere Kanzlerin als die „Klima-Kanzlerin“ gefeiert wird. Daher muss sich die zukünftige Bundesregierung mit der Erderhitzung […]

Eine Welt ohne Atomwaffen? Ohne die ständige, subtile Angst vor dem nuklearen Armageddon? Dafür setzt sich seit Jahren die internationale Organisation ICAN ein. Nun wurden die vielen Hundert Mitarbeiter mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Wir beglückwünschen diese Kampagne zum Erhalt des Preises. In Zeiten, in denen Staatsmänner wieder mit der Nuklearen Ausrottung drohen, könnte die Signalwirkung […]

Keine neuen Anwesenheitspflichten! GRÜNE JUGEND NRW lehnt Wiedereinführung der Anwesenheitspflichten an NRW-Hochschulen ab Am Mittwoch, den 27.09.2017, kündigte NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen an, das Anwesenheitspflichtsverbot in Hochschulseminaren aufheben zu wollen. DerWesten zitiert sie dazu wie folgt: “Ziel sei nicht, die Präsenzlehre zurückzufahren, sondern sie mit neuen Formaten „zu bereichern“. So könnten etwa digitale Lehrangebote helfen, den […]

Mortlers Bilanz der vergangenen vier Jahre fällt mager aus. Die Konsumzahlen sind gleichbleibend hoch. Allein dies zeigt schon, dass das die bestehende Prohibition nicht wirkt. Gerade weil viele Substanzen nicht harmlos sind, braucht es eine effektive Regulierung mit Verbraucher- und Jugendschutz, wie wir dies mit unserem Cannabiskontrollgesetz vorgeschlagen haben. Pauschale Verbote, die in der Praxis nicht durchgesetzt werden können und einen riesigen Schwarzmarkt schaffen, bewirken das Gegenteil. Die Union hingegen setzt weiterhin auf dieses tote Pferd und verweigert eine unabhängige Evaluation der aktuellen Drogenpolitik.